Previous Frame Next Frame

Interview mit unserem Author Technical Paper – Alexander Salum

Alexander Salum arbeitet bei der EVA im Bereich Zellentwicklung. Er ist studierter Chemieingenieur von der TUM und ist im Juni 2021 bei EVA als Berufseinsteiger im Team Zellentwicklung gestartet. Seit Februar 2022 ist er COC-Koordinator in der Zellabsicherung. Hauptsächlich kümmert sich das Team um die Zelltests in der Serienentwicklung beim Kunden und erarbeitet, welche Tests an welcher Zelle sinnvoll sind, setzen die Tests dann um und werten das Ganze aus.

Alexander Salum verfasste, zusammen mit Roland Bley, den Fachartikel „Wie ist der Stand der Solid-State-Batterie?“, der im Juni 2022 in der Fachzeitschrift emobility-tec erschienen ist.

Wir haben Alexander Salum interviewt, welche Erfahrungen er bei seinen Vorträgen bzw. auch beim Schreiben von Fachartikeln machen konnte.

Wie kam es dazu, dass Du Autor für Fachartikel für die EVA geworden bist?

Ich war gelegentlich im Gespräch mit Roland Bley zu Fragen in Richtung Batteriezelle und Zellchemie. Als Roland die Idee hatte, etwas über Solid-state-batteries zu schreiben, hat er erfreulicherweise an mich gedacht und wir haben uns dazu ausgetauscht. Durch die Zusammenarbeit mit der Fachzeitschrift emobility-tec ist dann aus einem kurzen ein etwas längerer Fachartikel geworden.

Welche Erfahrungen hast Du persönlich mitgenommen?

Der Anspruch an einen redaktionellen Artikel, der in einer Fachzeitschrift veröffentlicht wird, ist doch in einigen Punkten anders, als ein klassischer wissenschaftlicher Beitrag. Es soll natürlich alles korrekt und gut recherchiert sein, letztlich geht es aber primär darum, das Thema verständlich und ohne Voraussetzung von großem Fachwissen zu erklären.

Was waren Deine Highlights bei der Erstellung der Fachartikel?

Die super große Hilfsbereitschaft und tolle Zusammenarbeit, wenn es beispielsweise um die Organisation von Gesprächen mit FEV-Experten zu dem Thema, ums Korrekturlesen und Verbesserungstipps geben, die Erstellung von den ganzen Grafiken und dem Layout etc. ging.

Würdest Du Deinen Kollegen raten, sich auch als Autor für die EVA zu bewerben?

Wenn es sich zeitlich irgendwie ausgeht, definitiv!

Welchen Rat hast Du für andere EVA Autoren?

Nicht zu viele Gedanken und Sorgen machen, einfach das Beste geben und darauf vertrauen, dass das schon passt. 

 

Den Fachartikel von Alexander Salum können Sie hier nachlesen.