Drei Fragen an Marco Moscariello, Hauptabteilungsleiter Produktentwicklung

Was fasziniert Dich an der EVA?

An der EVA fasziniert mich die Möglichkeit, an innovativen und spannenden Themen gemeinsam mit unseren Kunden mitwirken zu können und die Zukunft aktiv mitzugestalten. Hierbei gleicht kein Projekt dem anderen und die Spanne reicht von ersten kreativen Konzeptideen bis hin zur hochkomplexen Serienentwicklung. Dabei hat es die EVA geschafft, das alles mit einem angenehmen und wertebasierten Miteinander mit tollen Kolleg*innen zu kombinieren und somit diese Projekte gemeinsam in die Tat umzusetzen.

 

Was ist Dir als Führungskraft wichtig?

Als Führungskraft ist mir der direkte Draht und der stets offene Umgang mit allen Mitarbeiter*innen wichtig und dabei steht die Tür im wahrsten Sinne immer offen. Der enge Kundenkontakt gehört für mich ebenso zu unseren Kernaufgaben, um die Kundenbedürfnisse und Ideen bestmöglich verstehen und mitgestalten zu können. Als Führungskraft sehe ich uns als Bindeglied zwischen Mitarbeiterbedürfnissen, Unternehmensinteressen und Kundenwünschen – unsere Aufgabe ist es alle Bereiche im Gleichgewicht zu halten.

 

Mit welchen Themen/Projekten beschäftigst Du Dich in Deiner täglichen Arbeit?

Meine tägliche Arbeit ist stark geprägt von betriebswirtschaftlichen, organisatorischen, als auch projektspezifischen Themen, welche stets das Zusammenspiel zwischen Mitarbeiter und Kunde beinhalten. Hierzu gehören sowohl die Ermittlung und Prognostizierung von Kennzahlen, als auch das regelmäßige Projektmonitoring. Des Weiteren beschäftigen uns strategische Unternehmensfragen und Trends zur optimalen Ausrichtung für die Zukunft. Flankiert werden diese Themen mit aktuellen Projekten und Ereignissen aus dem Tagesgeschäft, regelmäßigen Rücksprachen mit Mitarbeitern und Kunden und laufenden Akquisetätigkeiten.

 

Zurück