E-Maschine

In der Mobilität der Zukunft wird der konventionelle Verbrennungsmotor von elektrischen Maschinen abgelöst.

Die Integration von elektrischen Maschinen in den elektrifizierten Antriebsstrang des Automobils stellt für die Entwicklung eine neue Herausforderung dar. Um die geforderten Antriebsleistungen im motorischen und generatorischen Betrieb zu erreichen, wird ein Hochvoltbordnetz mit Spannungen bis circa 400 V gefordert. Dies rückt den Sicherheitsaspekt bei der Auslegung in den Vordergrund.

Neben der Hochvoltsicherheit sind eine hohe Dynamik, Verlustoptimierung (Wirkungsgrad und Leistungsgewicht) und die Anpassung an Umweltbedingungen (Temperaturbereich und korrosive Medien) wesentliche Auslegungskriterien für elektrische Antriebsmaschinen. Aktuell erfüllen permanenterregte Synchronmaschinen die beschriebenen Anforderungen am besten. Sie besitzen eine kompakte Bauweise, ein geringes Leistungsgewicht und lassen sich durch feldorientierte Regelung mittels Invertertechnologie vergleichsweise leicht ansteuern. Aus Kostengründen werden zukünftig auch fremderregte Synchronmaschinen und Asynchronmaschinen an Bedeutung gewinnen.

Neben der Traktion finden elektrische Maschinen auch in Hilfsaggregaten des elektrifizierten Antriebsstrangs Anwendung. Hier seien der Generator als Range Extender und der Startergenerator im Hybridkonzept genannt.

Portfolio

  • Technisches Projektmanagement

    Von der Projektinitialisierung bis hin zur Kontrolle von Projekten die sowohl Fahrzeugebene als auch Einzelkomponenten betreffen.

    Mehr
  • Beratung & Consulting

    Von der Well-to-Wheel-Analyse, über die Bewertung und Entwicklung von Konzepten, bis hin zur Prozessoptimierung.

    Mehr
  • Konstruktion

    Wir verfügen über Kompetenzen in der Bauteilkonstruktion, als auch in der Konstruktion von Hochvoltspeichern.

    Mehr
  • Funktionsentwicklung

    Die modellbasierte Funktionsentwicklung ermöglicht es, implementierte Funktionen auf dem Computer zu simulieren und im Fahrzeug durch Rapid Prototyping zu erleben.

    Mehr
  • Absicherung & Versuch

    In jedem Entwicklungszyklus wird das Produkt auf seine Spezifikation hin geprüft und eine Simulation durchgeführt.

    Mehr
  • Applikation & Bedatung

    Die Parametrierung der implementierten Software auf den Steuergeräten nimmt eine große Rolle bei der Zielerreichung ein.

    Mehr
  • Technische Dokumentation

    Wir erstellen technische Literatur für produktspezifische Anwendungen im Automotive Bereich.

    Mehr
  • Wettbewerbsanalyse

    Wir erstellen fundierte Bewertungen der Markt- und Wettbewerbssituation als Entscheidungsgrundlage.

    Mehr
Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies (u.a. für Google Analytics). Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Informationen hierzu, zur Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten und zu Widerspruchsmöglicheiten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Bestätigen