Lieferantenmanagement

Die EVA Fahrzeugtechnik GmbH bekennt sich zu ihrer ökologischen und sozialen Verantwortung. Dazu gehört auch die vollständige Einhaltung der weltweit gültigen Menschenrechte sowie der Arbeits- und Sozialstandards.

Die Einhaltung von international anerkannten und geltenden Rechten, Grundprinzipien und Standards erwartet die EVA Fahrzeugtechnik GmbH auch von allen ihren Lieferanten.

Zu den Anforderungen der EVA Fahrzeugtechnik GmbH an ihre Lieferanten gehört neben der Einhaltung von Umweltstandards, auch die stetige Minimierung des Ressourcenverbrauchs und der Umweltauswirkungen, welche sich aus der Geschäftstätigkeit ergeben.

Oberste Priorität hat für die EVA Fahrzeugtechnik GmbH der Einbezug der sozialen Verantwortung gegenüber den Angestellten und der Gesellschaft bei all ihren unternehmerischen Tätigkeiten. Dies fordert die EVA Fahrzeugtechnik GmbH auch von ihren Lieferanten.

Insbesondere der Achtung der Menschenwürde und aller international anerkannten Menschenrechte, dem Verbot von Kinder- und Zwangsarbeit sowie jeglicher Form von Menschenhandel, das Verbot der Diskriminierung, das Recht auf Vereinigungsfreiheit und Kollektivverhandlungen sowie die Einhaltung der Anforderungen an Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz sind die Basis unserer sozialen Verantwortung.

Der Verhaltenskodex der EVA Fahrzeugtechnik (FEV Gruppe) regelt die Konformität unseres Handelns mit Recht und Gesetz sowie mit gesellschaftlichen, kulturellen und sozialen Normen und Werten. Wir erwarten auch von unseren Lieferanten und Dienstleistern, dass diese in ihrem Verhalten vergleichbare Standards einhalten und in ihrer eigenen Lieferkette umsetzen. Unsere Erwartungen sind in dieser Lieferantenerklärung aufgeführt, zu deren Einhaltung unsere Lieferanten sich vertraglich verpflichten.