EVA Fahrzeugtechnik wird Teil der FEV Group - Mit Integration der EVA Fahrzeugtechnik GmbH baut die FEV Gruppe ihre Entwicklungskapazitäten im Bereich E-Mobilität weiter aus.

München, den 12.09.2017. Die beiden Gesellschafter der EVA Fahrzeugtechnik GmbH, Herr Michael Schirrmeister und Herr Werner Irrgang, haben ihre Unternehmensanteile zum 12.09.2017 an den global agierenden Engineering-Dienstleister FEV verkauft.

Die EVA Fahrzeugtechnik GmbH, die sich vor allem auf die E-Mobilität und die Hochvoltspeicherentwicklung spezialisiert hat, ergänzt hervorragend die Kompetenzen des renommierten Entwicklungsdienstleisters FEV im Unternehmenssegment Electronics & Electrification.

„Schon seit langem sehen wir die automobile Zukunft elektrifiziert. Das ist auch der Grund warum wir uns mit dem gesamten Prozess identifizieren, von ersten Konzepten, über Systeme, Komponenten, der Integration und Absicherung bis hin zur Ladeinfrastruktur“, äußerst sich Marcus Mülleneisen, Geschäftsführer der EVA Fahrzeugtechnik GmbH und ergänzt: „Wir verstehen uns als eine optimale Ergänzung zu den derzeitigen Kompetenzfeldern der FEV und freuen uns auf die Zusammenarbeit. Wir sind überzeugt davon, dass die EVA Fahrzeugtechnik GmbH unter dem Dach der FEV Group weiterhin auf Erfolgskurs bleiben wird und ihre langjährige Wachstumsbilanz weiter fortsetzen kann. Eines unserer Ziele ist dabei auch die langfristige Arbeitsplatzsicherung für unsere rund 220 Mitarbeiter und der weitere Ausbau unserer beiden Münchner Standorte.“

„Der Marktanteil von hybriden und vollelektrischen Antrieben wächst kontinuierlich, wobei die Erhöhung der Reichweiten und Leistungen von elektrifizierten Fahrzeugen neue Anforderungen an die Entwicklung des kompletten elektrischen Antriebsstranges, insbesondere an die Hochvolt-Speichermedien stellt. Mit der Integration der EVA Fahrzeugtechnik erweitert die FEV ihre Expertise in diesem Bereich maßgeblich“, erklärt Professor Stefan Pischinger, President und CEO der FEV Group.

Die EVA Fahrzeugtechnik GmbH wurde 1994 gegründet. Das Spektrum des Ingenieurdienstleisters in der Fahrzeugtechnik reicht von der Motorsteuerung des Fahrzeugs über die Funktionale Sicherheit bis hin zur Absicherung der Fahrzeuge in den Interieur- und Exterieur-Bereichen. Mit innovativen Dienstleistungen und Produkten im Bereich Energiespeicherung und E-Maschine ist die EVA Fahrzeugtechnik GmbH heute schon eine bekannte Größe in der deutschen Fahrzeugindustrie. Ein neues Geschäftsfeld ist der Bau von stationären Energiespeichern. Hier kann die EVA Fahrzeugtechnik ihre große Kompetenz im Bereich Fahrzeug-Hochvoltspeicher für den Bau von Prototypen im stationären Bereich nutzen. Die Bandbreite reicht dabei von Kleinanlagen für typische Einfamilienhäuser bis hin zu Großspeichern im  Megawattbereich, zur Teilnahme am Primärregelmarkt, wo im großen Maßstab Strom gespeichert werden kann.

Über die EVA

Die EVA Fahrzeugtechnik GmbH wurde 1994 gegründet und beschäftigt derzeit rund 220 Mitarbeiter an zwei Standorten in München. Kernkompetenzen des Unternehmens sind innovative Technologien im Bereich der Automobilindustrie wie Elektromobilität, Wasserstoff und Brennstoffzellen. Das Unternehmen ist Entwicklungspartner führender Automobilhersteller.


Pressekontakt:    Christiane Jaud
                             Tel. +49 (0) 89 37779 252
                             Mail: Christiane.Jaudevafahrzeugtechnik.de
                             EVA Fahrzeugtechnik GmbH
                             Heidemannstr. 41a, 80939 München
                             www.evafahrzeugtechnik.de
 

Die Pressemitteilung als PDF (366 KB)


Fotos zum Download finden Sie unter Pressefotos.

 

Zurück